No. 12: Pazifikus Pale, Höppners – Postfeld

Mit einem Bier von Höppners begann mein Einstieg in die Welt der Craftbiere. Mein erstes Tasting bei Brewcomer wurde mit Höppners “Lieblingssaison” eröffnet. Ein Bier, das von dem Verkoster hoch gelobt wurde und an dem auch ich Gefallen gefunden habe. Seitdem bin ich immer wieder gespannt auf neue Kreationen der kleinen Brauerei aus Postfeld in Schleswig-Holstein. Postfeld, das ist so ein kleines Dorf an der B 404 zwischen Kiel und Bad Segeberg. Dort treibt Braumeister Nickels Höppner sein Unwesen und zaubert auf dem elterlichen Hof verschiedene Kreativbiere zusammen. Wenn der Testsud dann ausgereift ist, geht es zum Brauen nach Grönwohld, etwa 70km entlang der B404 nach Süden.

Seit einigen Monaten ist nun Höppners Pazifikus Pale in den gut sortierten Bierregalen im Norden zu finden. Mal so vorab: das Etikett ist echt ein Hingucker. Der Ausschnitt einer Weltkarte mit dem Pazifik ziert die Flaschen. Das Etikett ist Programm. Für dieses Pale Ale wurden vier Hopfensorten von der amerikanischen und tasmanischen Pazifikküste verwendet.

Nicht nur die Flasche ist ein Hingucker. Auch das Bier im Glas. Kräftige Bernsteinfarbe,mit einem stabilen, ganz leicht cremigen Schaum. Und was machen die vier Hopfen: sie verspüren schon vor dem ersten Schluck die für die vier verwendeten Hopfensorten Amarillo, Cascade, Galaxy und Simcoe typischen Fruchtnoten, die mich stark an einen Cocktail aus Pfirsich, Melone und Zitrusfrüchten erinnern. Im Antrunk kommen diese fruchtigen Aromen gut zur Geltung und werden dann von den Bitternoten abgelöst. Die Bittere ist kräftig, aber nicht zu aufdringlich. Der Aroma-Part der Hopfen überwiegt. Schließlich bilden die Malze einen süßlichen, karamelligen Abschluss. Insgesamt ist das Pazifikus Pale rund und ausgewogen. Für mich ein prima Feierabendbier. Und wieder einmal etwas richtig Gutes aus Höppners Braukessel.

Fazit:

Schönes Zusammenspiel von vier Hopfen-Klassikern. Hohe Drinkabality!


Die Eckdaten:

Bierstil: Pale Ale
Hopfen: Amarillo, Cascade, Galaxy, Simcoe
Bittereinheiten: 35 IBU
Alkoholgehalt: 5,6 % Vol.


Die Höker:

Das „Pazifikus Pale“ gibt es bei:

  • Brewcomer, Kiel
  • Markttreff Barkauer Land, Kirchbarkau

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.