No. 42: Kieler Zwickel, Lillebräu – Kiel

Heute im Verkostungsglas: das Kieler Not Zwickel. Ein Bier von Lille für die Kieler Gastronomie und gegen die Corona Krise.

Eine Brauerei und die Corona-Krise

Viele Betriebe und Wirtschaftszweige haben mit der aktuellen Corona-Krise zu kämpfen. Der Lockdown zwingt Gastronomiebetriebe zum Schließen. Teilweise können mit Außer-Haus-Verkäufen und Lieferservice-Angeboten Umsatzeinbußen reduziert werden. Viele jedoch haben mit massiven Einschnitten zu kämpfen. Auch die Kieler Lillebrauerei ist von der Corona-Krise betroffen. So hat der in Kiel beliebte und stets gut besuchte Taproom der Lillebrauerei im Eichkamp seit Mitte März geschlossen. Aber Max und Flo von Lille trotzen der Krise mit verschiedenen guten Ideen. Zunächst haben die beiden einen Werksverkauf an Samstagen eingeführt. Gefühlt nutzt halb Kiel und Umland diesen neuartigen und mittlerweile kontaktlosen Verkauf. Lille-Vorräte werden regelmäßig direkt vor Ort aufgefüllt. Dazu gibt es einen Kieler Bierbrand und weitere eigens für die Unterstützung in der Krise geschnürte Produkte wie etwa die Rettungsbox (Bier + Bierbrand).

Die Aktion – Kiel hilft Kiel

Mit dem Kieler Not Zwickel wollen Max und Flo als Gründer der Lillebrauerei zusätzlich die Kieler Gastroszene unterstützen. Die Hälfte der Erlöse aus dem Verkauf des Kieler Not Zwickel geht in einen Topf mit dem direkt die beteiligten Betriebe unterstützt werden. Die teilnehmenden Gastronomen bilden einen bunten Mix der vielfältigen Kieler Kneipen- und Restaurantlandschaft. Darunter beispielsweise das Metro Kino, das Schiffercafé, Johns Burgers, El Möwenschiss, das Gutenberg oder auch der Kieler Kaufmann. Insgesamt könnt ihr knapp 40 Betriebe unterstützen. Für 20 € gibt es einen Sixer mit dem Label von einem der teilnehmenden Gastronomiebetriebe. 20 € für 6 Biere und zugleich mit 10 € davon die Kieler Gastro-Szene unterstützen – das ist mehr als ein guter Deal! Das ist gelebte Solidarität unter Kielern getreu nach dem Motto “Kiel hilft Kiel”.

Die Aktion hat voll eingeschlagen. Nach 4 Tagen war die erste Charge ausverkauft ist. Es wurden über 10.000 € für die Gastronomie eingesammelt. So wurden die Braukessel gleich für den nächsten Sud des Kieler Not Zwickel angeschmissen. Am 09.04. wurde gebraut, am 06.05. wird abgefüllt. Kaufen bzw. vorbestellen könnt ihr aktuell im Online-Shop von Lille. Abholung dann vor Ort beim Werksverkauf oder ihr lasst es euch liefern.

Das Bier – Kieler Not Zwickel

Vorweg eine kurze Einführung in den Bierstil Zwickel. Ein Zwickel ist ein ungefiltertes Bier, das vor dem eigentlichen Nachgärungsprozess abgefüllt wird. Ein Zwickel wird häufig auch als Kellerbier bezeichnet. Allerdings gibt es viele verschiedene Versionen eines Zwickels. Sowohl Zwickel als auch Kellerbiere können unter- oder obergärig sein. Das Kieler Zwickel von Lille wurde in Anlehnung an den alten Bierstil “Kölner Wiess” gebraut. Das Kölner Wiess wiederum ist ein obergäriges Bier bzw. Zwickel mit einem höheren Anteil an Weizenmalz.

Ich habe mich für das Kieler Zwickel mit dem stylishen Label von Johns Burgers, meinem Lieblings-Burgerladen, entschieden. Die Auswahl unter den vielen Etiketten fiel mir nicht leicht. Das Gute ist, dass ich mit meinem Beitrag alle teilnehmenden Läden unterstütze.

Zunächst ein Blick auf die Zutatenliste. Für das Kieler Zwickel wurden die Hopfen Hallertauer Tradition und Mandarina Bavaria verwendet. Weitere Bestandteile sind Pilsener Malz, Weizenmalz und Wiener Malz aus der Rhön sowie Gerste aus Schleswig-Holstein. Und natürlich Hefe. Das sind die Bestandteile für dieses Zwickel mit einem Alkoholgehalt von 5,0 Vol. %.

Im Glas habe ich dann ein hellgelbes, trübes und unfiltriertes Bier mit einer weißen, voluminösen und stabilen Schaumkrone. Beim Einschenken nehme ich leicht erdige und getreidige Noten war. Im Antrunk ist das Zwickel erfrischend, blumig und grasig. Dazu gesellen sich dezent fruchtige Aromen, die ein wenig an Mandarine erinnern. Es folgen leicht würzige und süßliche Nuancen, die dann in einem moderat herben und bitteren Abgang münden. Für mich ein gut trinkbares Bier. Leicht, süffig und erfrischend.

Fazit

Eine durchaus spannende Komposition eines süffig-fruchtigen Zwickels mit einer klaren Kauf- und Probierempfehlung. Unterstützt die Kieler Gastroszene und sichert euch das Kieler Not Zwickel der nächsten Charge!

Support your local brewery!

Kiel hilft Kiel!

Die Eckdaten

Bierstil: Zwickel
Hopfen: Hallertauer Tradition, Mandarina Bavaria
Bittereinheiten: k.A.
Alkoholgehalt: 5.0 % Vol.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.